Raus aus dem Dschungel

Hast Du Dir schon einmal Gedanken über Deine Ernährung gemacht? Isst Du abwechslungsreich oder bist Du eher ein Mensch, der ein paar Gerichte immer wieder kocht? Isst Du lieber kalt oder warm? Magst Du lieber weich oder knusprig? Vielleicht auch alles gemischt! 

Deine Vorlieben haben unterschiedliche Färbungen:

Konditionierung

Als konditionierter Mensch essen wir meistens nicht so, wie es unserem Körper gut tut, sondern so, wie es uns vorgelebt wurde – daran haben wir uns gewöhnt. 

Wissen

Als Mensch, der auf seine Gesundheit achtet, kann es sein, dass wir Ernährungsratgebern folgen, die zwar allgemein als „gesund“ gelten, doch eben für unseren Körper gar nicht gesund sind. 

Intuition

Astrologische Aspekte (Geburtsdatum und Geburtszeit) und teilweise auch die Gene unserer Verwandtschaft/Vorfahren bestimmen, mit welcher Konstitution und mit welchem Energielevel wir ins Leben starten. 

Wenn ich alle diese Färbungen weglasse und mich selbst wie ein unbeschriebenes Blatt sehe und fühle, kann sich mein Innerstes melden und mitteilen, was es bevorzugt, um gesund und munter zu sein.  

Ich persönlich habe es so erlebt: Erst war ich sehr unbewusst, was meine Ernährung anging – ich aß eben das, was ich von Zuhause aus kannte. 

Vor einigen Jahren begann ich dann, mich intensiv mit dem Thema Ernährung auseinanderzusetzen. Ausschlaggebend dafür war mein Hund Pauli. Fertigfutter wollte ich ihm auf keinen Fall füttern! Es fühlte sich falsch an. 

Das „Barfen“ war in Deutschland gerade so richtig im Kommen und ich saugte alles an Wissen auf, was ich finden konnte. 

Gleichzeitig entschied ich, mich selbst rein pflanzlich (vegan) zu ernähren. 

Hinzu kam für mich der Anspruch, möglichst oft biologisch und regional einzukaufen. 

Heute weiß ich, dass dies alles Impulse meines Selbst waren, mich auf meine inneren Veränderungen vorzubereiten, den Prozess des Aufwachens bewusster zu erleben und dadurch Mutter Erde zu dienen. 

Nichts geschieht getrennt voneinander: Körper-Geist-Seele.

Intuitive Ernährung ist natürlich, weil jedes Wesen unterschiedliche Bedürfnisse hat.

Ernährung ist intuitiv, wenn ich meinem Körper das Zepter überlasse und mir bewusst ist, dass ich manchmal aus dem Verstand heraus entscheide und manchmal durch Emotionen gesteuert bin, wenn ich Industrieprodukte zu mir nehmen möchte. 

Es sind eben diese Gewohnheiten, die wir uns als Kinder antrainiert haben. 

Wenn mir das bewusst ist, kann ich frei entscheiden, was ich meinem Körper zuführen möchte.

Wie fühlen sich diese Leitsätze für Dich an:

Ich erlaube mir, alles zu essen, was mir gut tut.

Ich esse alles, was mir gut tut.

So verzichtest Du ganz bewusst auf nichts – der Trick ist: Du greifst viel öfter zu den Lebensmitteln, die Dir wirklich gut tun.