Der Walnusshof

Der Walnusshof

…und seine Bewohner

Sommer 2019

Pauli

Pauli

Bella

Bella – Sandra´s Seelenpferd (Feuer)
Kali Lux

Neuzugang auf dem Walnusshof ist Katerchen Kali (12 Wochen).

Jan Blaume

Jan

Jan ist der Macher auf dem Walnusshof. Egal ob Hühnerstall- oder Ofenbau, Holz machen oder Möhren und Hafer für die Pferde besorgen – ohne Jan läuft nichts. Mit seiner dynamischen Art sorgt er dafür, dass alle handwerklichen Aufgaben auf dem Hof erledigt werden. Zudem ist er Ideengeber im Haus und Pferdeflüsterer – sein ruhiges Wesen schätzen die Pferde und vertrauen ihm sofort.

Sandra Walschek

Sandra

Sandra ist meistens draußen irgendwo zu finden: Entweder bei den Pferden, mit Pauli-Hund unterwegs in Wald und Flur, im Garten oder hinter der Kamera. Sie interessiert sich für die innere und äußere Natur, für alte Heilweisen und Schamanismus. Deshalb gibt es auch die Videoreihe „Schama watt?!“ Sie ist auf dem Walnusshof die Herbergsmutti und die, die mit den Tieren spricht. Oft streift sie mit der Kamera durch´s Land und bringt die Natur nach Hause – wie zum Beispiel mit den KraftBildern.

Nadine & Paula

Nadine & Paula

Nadine Langrzik ist Mitbewohnerin des Walnusshofes. Sie tingelt meistens mit dem Motorrad durch die Gegend und organisiert Konzerte und Festivals. Zu ihr gehört Hündin Paula (die Namensgleiche zu Pauli ist rein zufällig…).

_____________________________________________________________________________

Sandra hat 2017 den Walnusshof gegründet:

„Ich hatte schon als Kind den Wunsch, einmal mit meinen Tieren eng zusammenzuleben. Nach ein paar Jahren des Ausprobierens fand ich mit Anfang 30 Jahren zurück zu meinen Wurzeln, zurück in die Natur, zurück in meine persönliche Natur. Dadurch entstand der Walnusshof, als liebevoller Ort für Natur, Kunst und Gemeinschaft. Mensch und Tier leben hier gleichberechtigt, so dass ihre Natur wieder zum Vorschein kommen darf.


Leitgedanken auf dem Walnusshof

Wir können nicht perfekt sein, aber wir können alte Gewohnheiten ändern, zum Wohl von Mutter Erde – und damit zu unserem eigenen Wohl. 

Dazu gehört für uns, (bevorzugt regionale) Anbieter aus der Biolandwirtschaft mit unserem Kaufverhalten zu unterstützen. Biologische angebaute Lebensmittel versorgen unsere Körper mit notwendiger Energie. 

Im Badezimmer ist es möglich, Plastik zu vermeiden, in dem wir Seifen benutzen und im Haushalt auf chemische Reinigungsmittel verzichten. 

Im Garten ist uns Permakultur wichtig – Obst- und Gemüseanbau mit der Natur als Vorbild und der Nutzung von biologischen Ressourcen.

Dass wir mit der Natur, statt gegen sie arbeiten, ist eine Selbstverständlichkeit. 

Ehemalige Bewohner

Donna 1994-2017
Sandra´s Lehrmeisterin in Sachen Führungskraft.

Hiwi 1996-2019
War ein paar Monate Bellas Begleiterin und genoss sozusagen ihren Altersruhesitz auf dem Walnusshof.

Großmeister Thor – verbrachte seine Zeit von Juli 2017 bis November 2018 auf dem Walnusshof und hat viele Kinder und Erwachsene durch seine reine Anwesenheit sehr glücklich gemacht!
Danke Thor!!!